chiptuning

Wie funktioniert Chiptuning und welche Leistungssteigerungen sind möglich?

Wenn Du Dich mit dem Motorchip-Tuning beschäftigst und alles über den Prozess und seine Funktionsweise wissen möchtest, dann lasse Dich von diesem Artikel leiten! Wir zeigen Dir die Vorteile, Nachteile und Kosten auf und verraten Dir, ob sich das selber machen lohnt.

Wie funktioniert Chiptuning?

Die Idee des Chiptunings klingt zunächst etwas zu gut, um wahr zu sein: Mehr PS ohne jegliche physischen Veränderungen? Ist das wirklich möglich? Auf jeden Fall! So wird es gemacht:

Chiptuning optimiert den Zündzeitpunkt

Die Idee hinter dem Zündzeitpunkt ist einfach. Denke an einen Kolben auf seinem Kompressionshub. Der Zylinder ist mit einem Luft-Kraftstoffgemisch gefüllt und die Zündkerze wartet auf das Signal der Motorsteuerung, sich zu entzünden. Wann dieser Funke entfacht wird, ist von entscheidender Bedeutung. Ist der Zündzeitpunkt zu früh, entsteht ein Kraftgegensatz zu dem, was der Motor zu erreichen versucht.

Der Kolben versucht, ein Gemisch zu verdichten und die Verbrennung liefert Druck, um ihn nach unten zu drücken. Ist der Zündzeitpunkt hingegen zu spät, verschwendest Du Energie. Schließlich willst Du sicherstellen, dass der Spitzendruck dann entsteht, wenn sich der Kolben sehr nahe am oberen Totpunkt befindet. So wird ein Großteil des erzeugten Drucks in nützliche Arbeit umgewandelt.

Hier zeigen die Erfahrungen, dass es beim selber machen ein wenig knifflig wird. Obwohl Effizienz für die Hersteller selbstverständlich eine Priorität ist, ist dies auch für die Zuverlässigkeit der Fall. Durch das Vorantreiben des Timings (frühzeitiges Zünden des Funken) steigt die Wahrscheinlichkeit, Klopfen zu erzeugen. Klopfen kann einen Motor leicht ruinieren. Einige Autos sind von Werk aus mit der Fähigkeit ausgestattet, das Timing deutlich zu verbessern. Die Hersteller empfehlen Kraftstoffe mit hoher Oktanzahl, da diese weniger wahrscheinlich Klopfen erzeugen.hyundai chiptuning

Allerdings werden die Hersteller weiterhin versuchen, den Zündzeitpunkt in einem sicheren Bereich zu halten. Durch die Abstimmung des Timings, insbesondere bei der Verwendung von Kraftstoff mit höherer Oktanzahl kannst Du viele ungenutzte Potenziale erschließen.

Luft-Kraftstoff-Verhältnis

Benzin, das vollständig aus Oktan besteht, hat ein stöchiometrisches Luft-Kraftstoff-Verhältnis von 14,7:1. Das bedeutet, dass Du für jedes Gramm Kraftstoff, das Du verbrennst, 14,7 Gramm Luft brauchst. Die maximale Leistung wird jedoch bei einem Verhältnis von etwa 12,5:1 erzeugt, während der maximale thermische Wirkungsgrad bei einem Verhältnis von etwa 16:1 erreicht wird. Jetzt ist es offensichtlich, warum Tuning mehr Leistung bedeutet.

Die Hersteller wollen Leistung, müssen aber auch sicherstellen, dass der Motor effizient ist und die gesetzlichen Abgasvorschriften erfüllt. Bei diesem Kompromiss wird die Leistung für eine bessere Effizienz und niedrigen Kraftstoffverbrauch geopfert.

Es ist wichtig zu verstehen, dass es sicherlich noch andere Faktoren gibt, die bei der Abstimmung berücksichtigt werden müssen. So werden beispielsweise bei turboaufgeladenen Motoren häufig Verhältnisse deutlich unter 12,5:1 eingesetzt, um die Brennkammertemperaturen zu senken. Dadurch läuft das System wesentlich zuverlässiger. Der Kraftstoffverbrauch kann in diesen Situationen erheblich reduziert werden, wobei Leistung und Zuverlässigkeit im Vordergrund stehen.

Welche Leistungssteigerungen sind möglich?

Gib es zu, mehr Leistung bringt dich zum Lächeln. Chiptuning ist eine der einfachsten Möglichkeiten, um einem Ansaugmotor Leistung hinzuzufügen. Wenn ein Auto mit einem Werks-Turbo ausgestattet ist, wird es oft so abgestimmt, dass es das Ladedruckniveau zuverlässig und effizient hält.

Durch die Erhöhung der Verstärkung erhöhst Du die Menge der Luft, die in den Zylinder gepresst wird. Durch das Hinzufügen von Luft kannst Du jetzt mehr Kraftstoff in den Zylinder bringen. Wird mehr Treibstoff verbrannt, kannst Du Deine Zähne von Ohr zu Ohr zeigen.

Welche Nachteile hast Du durch Chiptuning?

Einfach und effektiv, also was sind die Nachteile? Durch das Hinzufügen von Leistung erhöhst Du den Druck und die Wärme in den Zylindern. Indem Du Druck und Wärme steigerst, erhöhst Du die Belastung. Durch diesen zusätzlichen Stress reduzierst Du die Lebensdauer des Motors. Daran führt wirklich kein Weg vorbei.

Beim Chiptuning selbst machen musst Du daher unbedingt sicherstellen, dass die internen Komponenten mit der zusätzlichen Belastung fertig werden. Aus diesem Grund sind geschmiedete Kolben, Stangen und Kurbeln im Aftermarket beliebt.

Obwohl es sehr verlockend sein kann, den Boost auf einem Serienmotor zu starten, wirst Du Dich von Deiner Garantie verabschieden und die Wahrscheinlichkeit von Motorproblemen deutlich erhöhen. Es ist daher am besten, den Motor von innen heraus zu verbessern.

Erfahrungen in der Praxis

motorManchmal versuchen Hersteller, den Fahrspaß elektronisch einzuschränken. Drehzahlkorrekturen erfolgen innerhalb sicherer Grenzen und oft wird die Höchstgeschwindigkeit digital geregelt. Dabei gibt es sehr einfache Plug-and-Play-Lösungen auf dem Markt, um die Zünd- oder Kraftstoffabschaltung (Spitzendrehzahl) oder die Höchstgeschwindigkeit des Motors zu erhöhen.

Bevor Du nun denkst, okay, lass es mich einfach machen, gibt es einige zusätzliche Faktoren, die Du berücksichtigen musst. Was das Anheben der roten Linie betrifft, so kann es sein, dass Dein Motor nicht in der Lage ist, bei höheren Geschwindigkeiten genügend Luft zu bekommen oder dass er sich nicht zuverlässig schneller drehen kann. Es gibt sicherlich Gründe, warum diese rote Linie vorhanden ist. Es ist daher empfehlenswert, den Motor für schnellere Geschwindigkeiten zu optimieren, insbesondere den Ventiltrieb, der möglicherweise nicht in der Lage ist, mit den Anforderungen des Luftstroms Schritt zu halten.

Darüber hinaus können auch Spitzengeschwindigkeiten aus gutem Grund ab Werk vorhanden sein. Die Serienreifen und andere rotierende Komponenten sind möglicherweise nicht für höhere Geschwindigkeiten ausgelegt. Bei hohen Geschwindigkeiten können kleinste Unregelmäßigkeiten nachteilige Auswirkungen haben.

Welche Produkte gibt es und was sind die Kosten?

produkte chiptuningEs gibt viele Unternehmen, die Produkte zum Chiptuning selber machen für eine Vielzahl von Autos anbieten. Obwohl diese Chips oft sehr nützlich sein können, um Leistungsvorteile zu erzielen, ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass die Langlebigkeit Deines Motors (und die Garantie) reduziert wird.

Es ist immer eine bessere Idee, wenn auch teurer, das Auto professionell von einem seriösen Unternehmen veredeln zu lassen. Damit bist Du auf der sicheren Seite und genießt die Vorteile, statt unter den Nachteilen zu leiden. Obwohl die Hersteller gerne behaupten, dass jeder Motor genau identisch mit einem anderen ist, zeigt die Realität, dass das nicht der Fall ist. Daher hat die Abstimmung auf Deinen spezifischen Motor durch einen Fachbetrieb ihre Vorteile. Die Kosten hängen vom Fahrzeugtyp und der erwünschten Leistungssteigerung ab.

This post is also available in: enEnglish

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.