chiptuning vw

Die Vorteile, Nachteile und Erfahrungen bei Chiptuning für VW

Es fehlt Deinem Auto an Leistung aber die Umbauteile sind Dir zu teuer? Kein Problem, denn Dein Auto verfügt bereits über Leistungsreserven, die Du nur noch nicht ausgeschöpft hast. Wie das geht? Chiptuning ist die Antwort, egal ob VW Passat, VW Tiguan, VW Polo, VW Scirocco oder VW Touran.

Doch hinter dem vielversprechenden Leistungstuning bergen sich auch einige Risiken und Kosten, die Du unbedingt vorher kennen solltest. Daher findest Du hier alles zu den Vorteilen und den Nachteilen und welche Erfahrungen es bisher gibt.

Die Nachteile des Chiptunings bei VW

Während es beim traditionellen Tuning um Optik, Individualität oder einfach nur ums Auffallen geht, sollen Chiptuning Leistungssteigerungen oder Effizienzvorteile mit sich bringen. Dies ist jedoch nur bei modernen Motoren, wie z.B. dem TDI-Motor möglich. Das Prinzip ist jedoch in der Regel das Gleiche. Die Einspritzmenge wird durch eine geänderte Software erhöht. Dadurch steigt die Belastung des Materials, beispielsweise durch höhere Temperaturen im Brennraum. Dies geht zu Lasten der Langlebigkeit deines Autos.

Eine fehlerhafte Programmierung kann sogar zu einem Totalschaden führen.

Daher ist von unseriösen Angeboten abzuraten und das Chiptuning von Profis durchführen zu lassen.

Spiele die Vorteile des Chiptunings aus

why-chiptuningLässt Du Dich von einem Fachmann beraten und das Tuning von einer professionellen Werkstatt durchführen halten sich die Risiken in Grenzen. Erlebe stattdessen ungeahnte Power, die durch das Chiptuning geweckt wurde. Du erlangst mehr Durchzug und höhere Spitzengeschwindigkeiten sind möglich.

Somit agiert dein Auto flexibler im dichten Stadtverkehr. Schnelle Spurwechsel ermöglichen Dir zügiges Vorankommen und durch einen kurzen Tritt aufs Gaspedal erreichst Du die Ampel noch bei Grün. Die linke Spur gehört auf der Autobahn ab sofort Dir.

Mit welchen Kosten kannst Du rechnen?

Natürlich ist dieser Spaß auch nicht ganz kostenlos. Es gibt im Internet diverse Zwischensteckerlösungen, die Deinem Motorsteuergerät falsche Werte vorgaukeln, sodass mehr Kraftstoff in die Brennräume eingespritzt wird. Diese Art des Chiptuning ist jedoch oft Fehlerbehaftet und birgt Risiken. So verlockend die günstigen Preise dieser Zwischenstecker ab 15EUR zum selber machen auch sein mögen, ist die Investition in ein professionellen Chiptunings am Ende jeden Cent wert. Der Hersteller oder der Umrüster gewährt Dir eine Garantie, mit der Du Dich sicher fühlen kannst.

Beachte jedoch, dass dieser Umbau weitere Kosten mit sich zieht. Einige Fahrzeughersteller stehen dem Chiptuning skeptisch gegenüber. Hier könnte die Herstellergarantie Deines Autos gänzlich erlöschen. Die Kosten in einem Garantiefall trägst dann Du. Außerdem kann Deine Versicherung eine höhere Prämie erlangen und die Kfz-Steuer könnte aufgrund höherer CO2-Emissionen steigen.

Welche Leistungssteigerungen sind möglich?

Die Hersteller von Chiptuningpaketen werben in der Regel mit +30% mehr Leistung und wollen dabei sogar noch Sprit sparen. Für einige 100EUR kannst Du ein Leistungsplus von zusätzlichen 50 PS erzielen. Dies hängt natürlich immer stark von Deinem Motor ab. Außerdem ist es nicht ratsam an der oberen Grenze, des technisch Möglichen zu kratzen. Je mehr Leistung Du Deinem Auto zumutest, desto größer ist auch die Belastung. Mehr Leistung und mehr Drehmoment bedeuten schließlich auch größere Kraftübertragung an Zahnrädern, Wellen und Kupplung.

Welche Produkte gibt es? Erfahrungen bisher beim Chiptuning mit VW

chipRaceChip ist ein Anbieter eines Chiptuningpakets und wirbt, wie die meisten seiner Konkurrenten mit bis zu +30% Leistungssteigerung. Zudem bietet er seinen Kunden eine umfassende Motorgarantie und verspricht, dass sogar 15% Kraftstoff gespart werden könne.

Das Prinzip ist ganz einfach anzuwenden. RaceChip liefert eine kleine Box, die per OBD-Schnittstelle mit dem Motorsteuergerät verbunden wird. Einstecken und loslegen – Chiptuning zum selber machen.

Bei einem Test durch evocars-magazine konnte eine beachtliche Leistungssteigerung festgestellt werden. Ein VW Golf GTI mit gemessenen 257 PS Leistung und 366 Nm Drehmoment hat nach der Umrüstung ein beachtliches Drehmoment von 409 Nm und knapp 300 PS Leistung. Dies bedeutet eine Leistungssteigerung um 43 PS, also rund 17%.

Möglichkeiten des Chiptunings bei verschiedenen Modellen

Es gibt noch weitere Hersteller dieser Tuning-Boxen, deren Angebote ähnlich lauten, wie beispielsweise die „Power Control X“ von DTE Systems oder die „Kickdown-Unit“ von KW-Systems. Ein TÜV-Teilegutachten ist nicht zwingend erforderlich. Im Folgenden kannst Du für einige gängige Motorisierungen und Modelle die Möglichkeiten nachsehen. Diese bewegen sich im Rahmen von 449EUR für den Polo bis 549Euro für den VW Touran.

vw tuned

  • VW Passat (ab 2014): Der der 1.4-Liter TSI-Motor des Passats kann um 24 PS Leistung und 60 Nm Drehmoment verbessert werden, während bei dem 2-Liter TDI schon 27 PS aber lediglich 45 Nm mehr drin sind. Für den VW Passat 2-Liter TSI mit 280 PS ist sogar ein Leistungsplus von 54 PS und 101 Nm möglich.
  • VW Tiguan (ab 2016): Der 1.4-Liter TSI kann um 24 PS und 60 Nm verbessert werden, der 27 PS und 45 Nm sowie der 2-Liter TSI um bis zu 44 PS und 85 Nm.
  • VW Polo (ab 2017): Der 1-Liter TSI kann um 19 PS und 60 Nm gesteigert werden. Für den 1.8-Liter TDI sind lediglich 18 PS, dafür aber 75 Nm mehr drin und der 2-Liter GTI kann um 25 PS und 40 Nm verbessert werden.
  • VW Scirocco (ab 2008): Für den 1.4-Liter TSI-Motor mit 122 PS sind laut Angaben von RaceChip eine Leistungssteigerung von 37 PS und 60 Nm mehr drin. Bei dem 2-Liter TDI-Motor können bis zu 33 PS und 80 Nm rausgeholt werden. Für den Scirocco R mit dem mit TSIR-Motor ist ein Leistungszuwachs von 45 PS und 95 Nm möglich.
  • VW Touran (ab 2015): Der 1.2-Liter TSI lässt sich um 20 PS und 53 Nm steigern, sowie der der 2-Liter TDI um 35 PS und 105 Nm.

Fazit – Was kannst Du daraus mitnehmen?

Chiptuning sollte in professionellen Fachwerkstätten vorgenommen werden. Gehe nicht das Risiko eines Schadens durch unseriöse und unsachgemäßes Tuning ein. Willst das Tuning selber machen, so gibt es eine breite Palette an Produkten – sogenannte Tuningboxen – mit denen Du per OBD-Schnittstelle Leistungssteigerungen von bis zu 30% erzielen kannst.

Diese Artikel könnten Dich ebenfalls interessieren:

This post is also available in: enEnglish

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.